Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Immobilien Dörpen

Haus kaufen Dörpen: Wohnen in der Urlaubsregion

Eine exklusive Villa in Alleinlage, ein Reihenhaus in der Wohnsiedlung am Gesundheitszentrum oder eine zentrumsnahe Wohnung: Immobilien in Dörpen gibt es mehr als genug und viele davon stehen zum Verkauf. Das liegt aber nicht etwa daran, dass so viele Bewohner wegziehen. Vielmehr wird hier allerorts gebaut, denn immer mehr Menschen erkennen die Schönheit der Samtgemeinde Dörpen im Emsland. Somit stehen auch neue Häuser und Wohnungen zum Verkauf und warten nur auf ihre neuen Besitzer.

Herrliche Lage und gute Verkehrsanbindung gesucht?

Dörpen ist zeitgleich eine Gemeinde und der Verwaltungssitz der Samtgemeinde. Mit diesem Ort hat der Landkreis Emsland eine Stadt, die sich nicht nur für einen Urlaubsausflug lohnt! Gut erreichbar sind die nächsten Städte wie die Kreisstadt Meppen, die nur etwa 30 km entfernt ist, oder Papenburg. Letztere ist nördlich von Dörpen gelegen und ca. 14 km weit weg. Auch die umliegenden Nachbargemeinden Heede, Neulehe, Surwold oder Neubörger sind mit dem Auto in wenigen Minuten erreichbar.

Infrastrukturell ist Dörpen sehr gut ausgebaut, den die Stadt liegt direkt an der A 31, die Bottrop und Emden miteinander verbindet. Außerdem verlaufen hier die B 70 (Papenburg – Meppen) und die B 401 (Oldenburg – Dörpen). Schon bald soll diese B 401 sogar noch weiter ausgebaut werden und dann bis in die Niederlande gehen. Dörpen ist natürlich auch mit der Bahn zu erreichen oder mit dem Fahrrad, denn zahlreiche Radwanderwege lassen die Umgebung mit dem Rad erkunden.

Familien mit Kindern geht es in Dörpen gut: Hier existieren mehrere Kindergärten sowie zehn verschiedene Bildungseinrichtungen. Die Samtgemeinde ist Träger von insgesamt acht Grundschulen und der Oberschule, des Weiteren findet sich in Dörpen ein Gymnasium. Bildung wird bei den Stadtvätern großgeschrieben und so ist man ständig darum bemüht, die bauliche und die sächliche Ausstattung der Schulen auf einem hohen Niveau zu halten.

Da Lernen nicht alles ist, gibt es in der mehr als 5.200 Einwohner zählenden Stadt zahlreiche Freizeit- und Kulturangebote. Wie wäre es mit einem Besuch im Dünenbad, dem heimischen Spaß- und Erlebnisbad? Oder es geht zum Sporteln auf den Fußballplatz, zum Tennis, Reiten oder auf die Skateranlage. Schießsportanlage, ein Sportboothafen sowie eine Anlage für Bogenschützen runden das sportliche Programm der Stadt ab. In der Freizeit wird das Heimathausareal Dörpen mit Schmiede, Sägerei und Landarbeiterhaus besichtigt, der Bürgerbaum Dersum ist einen Ausflug wert und natürlich auch die „Dicke Linde“, die über 1000jährige Linde, die einen Stammumfang von 19 m aufweist und die größte ihrer Art in ganz Europa ist.

Die Umgebung von Dörpen wird durch die zahlreichen Flüsse und Kanäle, durch Seen und Altarme von Flüssen gekennzeichnet. Kein Wunder, dass Dörpen eine derart beliebte Ferienregion ist! Dennoch leben die Einwohner ruhig und haben nicht das Gefühl, in einer Touristenmetropole zu wohnen. Sie besuchen auch selbst gern die Wasserlandschaft in der Region, die mit Wald, Heide und Moor einmalig schön ist. Wer Baden, Wandern, Radfahren, Surfen oder Angeln möchte, ist hier an der richtigen Adresse.

Gefragtes Wohnen in Dörpen

Wer aus all den Vorbetrachtungen nun Lust auf das Wohnen in Dörpen bekommen hat, interessiert sich sicherlich für die Immobilienpreise. Diese liegen derzeit bei durchschnittliche 1.300 Euro pro Quadratmeter für ein Einfamilienhaus mit 120 m² Wohnfläche. Wohnungen sind etwas teuer, sie schlagen mit rund 1.500 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche zu Buche. Damit agiert Dörpen im oberen Drittel der umliegenden Gemeinden, denn in Kluse kostet ein Haus mit vergleichbarer Wohnfläche nur 1.150 Euro je Quadratmeter, in Neulehe sind es gar nur 1.050 Euro je Quadratmeter. Papenburg verlangt ähnliche Preise auf dem Immobilienmarkt. Besonders teuer erweisen sich Häuser in Walchum, hier kostet der Quadratmeter rund 1.650 Euro. Bundesweit gesehen liegt Dörpen dann aber weit abschlagen hinten, denn in Berlin kostet ein Haus pro Quadratmeter ca. 3.750 Euro, in Frankfurt am Main sind es gar mehr als 4.200 Euro je Quadratmeter. Angesichts dessen, was Sie in Dörpen geboten bekommen, sind diese Preise doch überaus käuferfreundlich! Dabei ist nach einer ständigen Steigerung in den letzten Jahren eine Stagnation der Preise zu verzeichnen. Gut für alle, die sich hier wohlfühlen (werden)!

Impressum  Datenschutz  Kontakt
Immobilien im Norden Deutschlands